Kleinkunst im Weesner Städtli

Ein grossartiges KleinKunStstädtliFest ging im Städtli Weesen über die Bühne. Vier Bühnen – auch dieses Jahr wieder gedeckt – standen den Künstlern am 20. August zur Verfügung. Die Künstler waren gefordert um dem Publikum an jedem Standort eine kurze spektakuläre Show zu präsentieren. Belohnt wurden sie mit grossem Applaus, einer Hutsammlung und der Aussicht auf ein Preisgeld. Die Künstler beschlossen vor der Veranstaltung kurzerhand, das Preisgeld des „Weesner Wassertropfen“ unter allen Künstlern aufzuteilen. Viele Besucher liessen sich es trotz unguten Wetteraussichten nicht nehmen das Städtchen zu besuchen und liessen sich von einem Zelt zum nächsten treiben. Überall gab es viel zu sehen und zu erleben. Der vielseitige Abend begann mit dem Auftritt der Steelband Stahlchäfer aus dem Glarnerland. Auch dieses Jahr standen wieder internationale Künstler wie der Italiener Otto il Bassotto mit Hut, Brille und riesigen Ballonen, Mauranga aus Argentinien mit Theater, Comedy und unerwarteten Showeinlagen oder der Jonglage-Künstler Darwin Pimentel auf dem Programm. Auch lokale Talente waren anzutreffen so zum Beispiel die junge Band „Under the Tree“ oder das Weesner Duo „Tek(o)tonic“ bestehend aus Sabina und Tochter Malva Schmuki. Erstmals erhielten heuer auch junge Nachwuchstalente eine Bühne. So zeigten zum Beispiel Sarina (12) und Alessandro (14) einen rassigen Rock ’n’ Roll auf hohem Niveau. Der dritte Weesner Wassertropfen ging an das Duo „Tek(o)tonic“. Auf dem zweiten Platz lag der Argentinier Mauranga gefolgt von der Band „Unter the Tree“. Auch 2017 soll übrigens wieder ein Kleinkunst Festival im Weesner Städtli stattfinden.

nächster Event:
KleinKunstStädtliFest
Im Städtli
Weesen am Walensee

Datum folgt
Festwirtschaft ab 16.30 Uhr
Musik ab 17 Uhr
Künstler ab 17.30 Uhr
Freier Eintritt